User-Befragung: Outlook, Google, Papierkalender

Im letzen Monat haben wie Sie gebeten, uns zu sagen, wie Sie Doodle und Ihren persönlichen Kalender nutzen. Wir waren förmlich überwältigt von der grossen Zahl sehr wertvoller Feedbacks: über sechs tausend Personen (N=6’408) haben den Fragebogen von vorne bis hinten beantwortet und uns eine Menge Kommentare zukommen lassen. Vielen Dank für diesen Einsatz! Er bedeutet uns viel, weil uns die lebendige Interaktion mit unseren Usern erlaubt, die Führungsposition im Bereich Online-Terminkoordination einzunehmen.

Die wichtigsten Ergebnisse aus dieser Befragung sind in den drei Grafiken unten zusammengefasst: Von allen Befragten benutzen mehr als vier Fünftel einen elektronischen Kalender am Computer oder auf dem Mobiltelefon (siehe Grafik 1). Auf der anderen Seite sind ca. 15% ihrem Papierkalender treu.

Grafik 1: Verwenden Sie einen elektronischen Kalender? N=6408

49% der Befragten geben an, dass sie nur einen elektronischen Kalender haben. Bei 33% sind es zwei, bei 12% drei und immerhin 6% der Befragten geben mehr als drei elektronische Kalender an (siehe Grafik 2).

Grafik 2: Wie viele Kalender verwenden Sie gleichzeitig?

Outlook und Google sind bei hauptsächlich verwendeten Kalendern vor den verschieden Handy-Kalendern und iCal (siehe Grafik 3). Interessant sind dabei die Unterschiede zwischen Nordamerika und Europa: während bei den Amerikanern der Google Calendar viel weiter verbreitet ist (21% vs. 11%), haben die Europäer bei der Benutzung des Mobiltelefons die Nase vorne (16% vs. 9%).

Grafik 3: Welchen Kalender verwenden Sie hauptsächlich?

Ungefähr 90% der Befragten haben ihren Kalender noch nicht mit Doodle verbunden. Mehr die Hälfte (56%) sagten, dass sie nicht wussten, dass das möglich ist. Aber 95% aller, die ihren Kalender verbunden haben, bewerten diese Möglichkeit positiv (siehe Grafik 4).

Grafik 4: Wie finden Sie die Kalenderintegration mit Doodle?

Auch aus den Kommentaren konnten wir wertvolle Informationen generieren: vielseitiger Input für die Wishlist, verschiedene Gründe warum Leute ihren Kalender nicht angebunden haben oder die Tatsachen, dass sich einige selbst als „Late Adopter“ bezeichnen. Das bestärkt uns in unserem Ansatz, Doodle gleichzeitig so einfach und so tief integriert wie möglich zu gestalten, damit die unterschiedlichsten Anwender gut damit arbeiten können. Ganz so felsenfest sind allerdings auch die Traditionalisten von ihrer Papieragenda nicht überzeugt: Etwas mehr als die Hälfte (54%) erwägt, sich einen elektronischen Kalender einzurichten (in Amerika sogar 73% gegenüber 43% in Europa).

Ein Gedanke zu „User-Befragung: Outlook, Google, Papierkalender

  1. Christian

    Über die hohen Marktanteile von Google bin ich tatsächlich erstaunt. Die Synchronisations- und Integrationsmöglichkeiten sind zwar herrvorragend, aber dass das bei der Masse auch schon angekommen ist verwundert mich.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s