Archiv der Kategorie: Technisches

Update für den Doodle-Assistenten: Jetzt noch leichter Teilnehmer zu einer Umfrage einladen

Unser Doodle Team hat in den letzten Wochen hart daran gearbeitet, unseren Terminplaner besonders für neue Doodle-Nutzer noch einfacher zu gestalten: Wir lancieren heute ein Update des Doodle-Assistenten zum Erstellen einer Umfrage. Verändert haben wir die Einladungsfunktion der Umfrage-Teilnehmer – und das ist neu:

Ab sofort kann man bis zu 20 Teilnehmer zu einer Doodle-Umfrage einladen, ohne sich mit einem Account zu registrieren. Wir haben diese Anzahl erhöht, weil immer mehr Umfragen an immer mehr Personen geschickt werden. Und natürlich wollen wir unsere User bei der Zeitersparnis unterstützen – die schließlich umso größer ist, je mehr Personen an einer Umfrage teilnehmen. Warum wir die Teilnehmer-Anzahl für nicht-registrierte Doodle-Nutzer dennoch begrenzen? Einfach, um Missbrauch und Spams vorzubeugen.

Doodle sendet zukünftig eine schöne gestaltete Einladungsmail an alle Teilnehmer, die man sich vorher ansehen und mit einer persönlichen Nachricht versehen kann. Diese E-Mail erklärt, was Doodle ist und enthält den Link, um an der Umfrage teilzunehmen.

Mehr Teilnehmer zu Ihrem Doodle einladen

Mehr Teilnehmer zu Ihrem Doodle einladen

Ebenfalls neu kann man sein Google- oder iCloud-Adressbuch direkt mit dem Doodle-Assistenten verbinden, um es noch einfacher zu machen, die E-Mailadressen der eingeladenen Umfrage-Teilnehmer einzugeben. Privatsphäre und Datenschutz sind uns bei Doodle besonders wichtig – darum senden wir die Einladungsmails nur zu den von Ihnen ausgewählten Adressen und werden niemals ohne Erlaubnis jemanden aus Ihrem Adressbuch kontaktieren. Tatsächlich speichern wir die Adressbücher nicht einmal auf unseren Servern.

Natürlich kann man auch den Umfrage-Link in eine eigene E-Mail kopieren und diese selbst an die Umfrage-Teilnehmer schicken, indem man die Einladungsfunktion einfach überspringt. Wer also Doodle bereits regelmäßig nutzt, kann das auch weiterhin wie gewohnt tun.

Was halten Sie von diesen neuen Doodle-Optionen? Gibt es noch andere Einladungsmöglichkeiten, die Sie bei Doodle gerne nutzen würden? Wir freuen uns auf Ihr Feedback direkt hier in unserem Doodle Blog!

Ihr Doodle Team

Hast du dich schon mal gefragt, wie Doodle funktioniert?

Hast du dich jemals gewundert wie die roten und grünen Kästchen von deinen Freunden zu dir gelangen? Jeden Tag arbeiten die Entwickler von Doodle hart, um diesen Prozess so einfach und benutzerfreundlich wie seit jeher zu halten.

Es ist uns sehr wichtig, dass jede Person auf der Erde die Möglichkeit hat, Doodle zu benutzen wodurch Terminfindung zwischen allen Menschen ermöglicht wird. Deshalb unterstützen wir alle gängigen Browser inklusive IE8+. Auch die mobilen Geräte werden unterstützt mit nativen Apps für Android und iOS. Für alle mobilen Betriebssysteme steht zudem eine mobile Web-Ansicht zu Verfügung.

fe-words

Aber was passiert genau unter der Haube?

Wenn eine Seite von einem Browser angefragt wird, dann liefern unsere Server ein HTML Gerüst mittels Java ServerFaces (JSF) aus. Diese Seite besteht aus einfachen HTML, JSON Daten, Templates sowie einem initialen Javascript AMD Modul.

Dieses Modul ist der Eintrittspunkt für alles, was man auf Doodle sieht. Es lädt alle Abhängigkeiten mit Hilfe von RequireJS, es liest die zu Verfügung gestellten JSON Daten und anschliessend werden diese Daten mittels Mustache gerendert. Um Doodle ein modernes Aussehen zu geben, benutzen wir Bootstrap3 und personalisieren es mittels SCSS. Seitdem HD Bildschirme allgegenwärtig sind, wurde Doodle “Retina-tauglich”.

Ab diesem Punkt liegt es an dir – Die Doodle Scripts sind in deinem Browser geladen und erwarten nun Input. Sei es eine Umfrage erstellen, an einer teilnehmen oder einen Kommentar zu verfassen. Die meisten dieser Aktionen benötigen kein neu laden der Seite. Unsere Javascript Applikation behandelt deine Eingaben und Aktionen sofort und kommuniziert im Hintergrund asynchron mit unseren Servern über eine REST API. Diese API wird vom Java Jersey Framework (nach dem JAX-RS Standard) zu Verfügung gestellt. Die Antwort vom Server wird vom Javascript Client weiter verarbeitet und gibt dir sofort Rückmeldung. Dies geschieht mittels jQuery, welches DOM Elemente einfach verarbeiten kann.

Um die vielfältigen Funktionen von Doodle bereitzustellen, benutzen wir die folgenden Libraries: FullCalendar um die Umfragen im Kontext deines persönlichen Kalenders darzustellen. Feature-Erkennung (zur Unterstützung alter Browser) mit Modernizr. Schicke Input-Elemente mit ChosenJS und Select2.

Wie deine Doodle-Umfragen gespeichert werden und wie unsere Server-Infrastruktur aussieht wurde in diesem Blog Artikel beschrieben, während sich dieser Artikel mit dem Frontend-Teil befasst.

Bessere Absicherung gegen Versehen: den Doodle Admin-Link zurücksetzen

Wer kennt es nicht: Man klickt im E-Mail-Programm auf ‚Senden‘ und merkt im Anschluss, dass man aus Versehen etwas Falsches versendet hat.

Doodle hat für den Fall, dass man aus Versehen den Admin-Link anstelle des Teilnahme-Links versendet, nun Abhilfe geschaffen: ab heute kann man bei Doodle den Admin-Link zurücksetzen.

Dazu finden Sie auf der Umfrage verwalten Ansicht die Option “Admin-Link zurücksetzen”.
Der neue Link wird Ihnen per eMail an die Adresse zugesandt, die Sie beim Erstellen der Umfrage angegeben haben. Benutzer, die den alten Admin-Link erhalten haben können weiterhin damit teilnehmen, aber die Umfrage nicht selbst verwalten.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Funktion das Finden von Terminen noch weiter erleichtert.

Ihr Doodle Team

Wichtige Sicherheits-Neuigkeiten von Doodle

Anfang dieser Woche ist eine Schwachstelle in der SSL-Bibliothek OpenSSL bekannt geworden, welche die meisten Internetdienste, darunter auch Doodle, zur Verschlüsselung der Datenübertragung einsetzen. Mehr dazu erfahren Sie unter heartbleed.com.

Das Wichtigste zuerst: Wir haben die Doodle-Systeme nach Bekanntwerden der Schwachstelle aktualisiert und das Problem damit auf doodle.com behoben.

Wir haben keine Anzeichen festgestellt, dass die Schwachstelle genutzt wurde, um Datenübertragungen von Doodle abzugreifen. Auf Grund der Natur der Schwachstelle lässt sich dies aber auch nicht gänzlich ausschliessen.

Wir möchten unterstreichen, dass via Doodle KEINE Kreditkartendaten abgegriffen werden konnten, da diese direkt von Ihrem Browser an unseren Abrechnungsanbieter übertragen werden.

Vorsichtshalber empfehlen wir Ihnen Ihre Passwörter zu ändern und Kalender neu anzubinden:

Falls Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, unseren Kunden-Support zu kontaktieren.

Bevorzugte Option, besser drucken, Kaspersky geflickt

Drei Highlights, die mit dem heutigen Doodle-Release online gingen:

  • Doodle hilft, einen Konsens für den besten Zeitpunkt für einen Anlass zu finden und versucht, diesen Prozess so stark wie möglich zu unterstützen. Heute haben wir eine Indikation eingeführt, die den aktuell bevorzugten Termin hervorhebt (Screenshot). Wir hoffen, damit den TeilnehmerInnen an einer Doodle-Umfrage einen Anreiz zu geben, den betreffenden Termin möglich zu machen.
  • Besser drucken: Grundsätzlich empfehlen wir, Papier zu sparen und sich online über den aktuellen Stand einer Doodle-Umfrage zu informieren. Trotzdem drucken manche User eine Umfrage gerne aus, nachdem sie abgeschlossen ist. Ab sofort können Sie Umfragen direkt aus dem Browser drucken, z. B. indem Sie Ctrl-P drücken. Der Umweg via PDF-Export ist nicht mehr nötig. Update: Viele unserer User sprachen sich für die alte Funktion aus. Also haben wir am 24. April 2013 die alte PDF-Funktion wieder eingeführt.
  • Etliche unserer User, die die Sicherheitssoftware von Kaspersky einsetzen, hatten jüngst Probleme bei der Nutzung von Doodle. Wir haben die Probleme von Kaspersky untersucht und Doodle so angepasst, dass Kaspersky nicht mehr „stolpern“ sollte. Lassen Sie uns wissen, ob die Probleme auch bei Ihnen gelöst sind oder nicht.

Doodle jetzt mit HTML-E-Mails

Jeden Tag versenden wir für die Verwaltung der Doodle-Umfragen mehrere hunderttausend Mitteilungen an unsere User. Manch einer mag schon gemerkt haben, dass wir dafür seit neuestem HTML-E-Mails verwenden. Das war ein wichtiger Schritt, um in einem von Doodles zentralen Kommunikationskanälen die Nutzererfahrung weiter zu verbessern. Alle E-Mail- Nachrichten zu Termin-Umfragen werden intern bei Doodle abgewickelt, damit wir sicher stellen können, was an unsere User kommuniziert wird. Sie werden feststellen, dass die neuen E-Mails im HTML-Standard nicht nur besser aussehen, sondern einen noch schnelleren Blick auf die wichtigsten Infos ermöglichen.

Vorgehensweise

Unser Vorgehen bei der Entwicklung der neuen Doodle E-Mails war bestimmt von sich wiederholenden Schritten und zahlreichen Tests im Verlauf eines Monats: Wir stellten kleinen Testgruppen unter unseren Usern sechs verschiedene Layout-Versionen zur Verfügung und untersuchten wichtige Kennzahlen wie die Klickrate und die Häufigkeit, wie oft eine E-Mail geöffnet wurde. Viele User und ein Service namens Litmus halfen dabei, diese Designs mit einer Viezahl von E-Mail-Programmen zu testen. Das erhaltene Feedback setzten wir unmittelbar um und konnten die verbesserten Versionen erneut messen.

Ausgangslage: Nur-Text-Nachricht

Erste Iteration

Fünf Iterationen später: heutige Version

Ergebnisse

Jeder Doodle-User erhält ab sofort HTML-Mitteilungen in einem frischen und strukturierten Layout, das in allen gängigen E-Mail-Programmen dargestellt wird. Noch dazu werden die Initiatoren einer Umfrage deutlich seltener aus Versehen den Verwaltungs-Link versenden, der nicht für die Umfrage-Teilnehmer gedacht ist und sie können ihre Teilnehmer jetzt zur Umfrage einladen, indem sie einfach auf den Einladungs-Button in der HTML-E-Mail klicken. Das finale Layout wurde ausgewählt, weil es eine optimale Klickrate zu Doodle-Umfragen, zu anderen Doodle-Inhalten und zu unseren Werbepartnern gewährleistet. Wie bisher auch, kann man natürlich jegliche Werbung auf Doodle vermeiden, wenn man sich für ein Doodle Premium-Abo entscheidet.

Erkenntnisse

  • Eine Nur-Text-Variante als Fallback steigert die Klickrate signifikant.
  • Über 50% der Doodle-Notifikationen werden geöffnet
  • Weniger Klicks auf eine bestimmte Werbung waren andererseits verbunden mit einer höheren Interaktion auf Seiten Werbekunde – das ist gut für die Doodle-User und die Werbepartner.

Im Endeffekt können wir sagen, dass die Entwicklung guter HTML-E-Mails sogar kniffliger war als die einer Website – denn es gibt viel mehr verschiedene E-Mail Programme als Web Browser. Das haben vor uns auch schon andere festgestellt, die sich mit der Kreation von HTML-E-Mails befasst haben – hier sind ein paar Quellen, die für uns sehr hilfreichen waren:

Zugriffsrechte laufen nicht mehr ab

Neuerdings laufen die Zugriffsrechte für Drittapplikationen (so genannte OAuth Tokens) bei Doodle nicht mehr ab. Dies hat für folgende Nutzer Vorteile:

In all diesen Fällen bleibt man als Nutzer ab sofort bei Doodle angemeldet und spart sich die wiederkehrende, lästige Neuanmeldung.

Dafür kann man neu unter „Konto verwalten“ die Zugriffsrechte jederzeit manuell zurückziehen, falls man eine Applikation nicht mehr verwenden will.

Die übrigen Kalenderanbindungen sowie m.doodle.com sind von dieser Änderung übrigens nicht betroffen, weil es sich dabei nicht um eigenständige Applikationen handelt.