Schlagwort-Archive: Gruppentermine

Fussball-Freunde aufgepasst – Der Doodle EM Spielplaner ist da!

Am 10. Juni ist Anpfiff der Europameisterschaft. Spass mit Freunden ist dabei garantiert. Dank Doodle wird kein Spiel mehr alleine geschaut. Im Handumdrehen erstellt unser brandneue Doodle EM Spielplaner die Umfrage mit den Daten deiner Lieblingsspiele!

euroSpecial DE

Viele spannende Stunden voller Freude und wenig Organisation wünscht,

Euer Doodle Team

Neues Doodle-Feature für mehrtägige Events

Das beste Wochenende fürs Familientreffen? Der ideale Termin für das nächste Firmen-Meeting?

Doodle lanciert heute weltweit eine neue Funktion innerhalb seiner kostenlosen Basisversion des Dienstes: die optimale Planung mehrtägiger Events. Während einer kurzen Testphase in Kanada und den USA wurden auf Doodle bereits 65.000 solcher Multiday-Umfragen mit über 250.000 Teilnehmern erstellt. Der Bedarf für dieses neue Feature ist offenbar so groß wie die Zahl der privaten und beruflichen Anwendungsmöglichkeiten – von Konferenzen und Workshops über Schulausflüge, Familienfeiern und City-Trips bis zur Ferienplanung mit Freunden.

Und so geht’s: Gewohnt unkompliziert erstellt man auf Doodle eine neue Terminumfrage, aber statt einzelner Tage wählt man als Terminvorschlag mehrere zusammenhängende Daten aus. Der selektierte Zeitraum wird beim Klick auf ein neues Datum automatisch übernommen – so ist eine schnelle und zuverlässige Auswahl möglich. Optional können auch bei einem mehrtägigen Event weiterhin Start- und End-Zeiten definiert werden.

So wählt man einen mehrtägigen Termin aus:

Mehrtägige Events

Und wie immer entscheiden die Teilnehmer der Umfrage über die am besten passenden Optionen – ob beruflich oder privat:

Mehrtägige Termine koordinieren

Mehrtägige Termine koordinieren

Die neue Doodle-Funktion steht ab sofort kostenlos in der weltweiten Desktopversion von Doodle zur Verfügung und kann auch über Tablets genutzt werden. Auf der mobil optimierten Website und in den mobilen Doodle-Apps folgt das Feature in den nächsten Monaten.

Wer die Multiday-Funktion direkt ausprobieren will:
Jetzt eine mehrtägige Umfrage erstellen.

Wir freuen uns auf Euer Feedback!
Euer Doodle-Team

Online-Terminplaner Doodle kooperiert mit Leetchi.com

Heute geben wir von Doodle die langfristige Zusammenarbeit mit der international wachsenden Plattform www.leetchi.com bekannt. Es gibt Dinge, die passen einfach wirklich gut zusammen: beide Unternehmen bieten im Internet einen Service an, mit dem sich einfach und schnell Gemeinsamkeit organisieren lässt. Während Doodle die Terminabsprache oder Entscheidungsfindung von Gruppen radikal vereinfacht, kann man über Leetchi gemeinsam Geld einsammeln und diese Sammelkasse verwalten.

Doodle kooperiert mit leetchi.com aus Frankreich

Doodle kooperiert mit leetchi.com aus Frankreich

„Mit Leetchi bieten wir den Doodle-Usern zukünftig einen echten Mehrwert an“, erklärt Doodle-CEO Michael Brecht die Entscheidung für die strategische Zusammenarbeit. „Die beiden Dienste greifen perfekt ineinander: Wer mit Doodle den Termin für den Junggesellen-Abschied gefunden hat, muss danach die Sammelkasse organisieren. Und wer mit Leetchi das Geld für ein gemeinsames Geschenk gesammelt hat, muss darüber abstimmen, was genau gekauft werden soll.“

Neben der inhaltlichen Nähe ist die neue Partnerschaft auch im Hinblick auf das internationale Wachstum für beide Services interessant, wie Michael Brecht betont: „Leetchi gilt als eines der erfolgreichsten Startups aus Frankreich mit einer großen Anzahl Nutzer im Heimatmarkt und starken Zuwächsen in Europa. Und die außergewöhnliche Erfolgsgeschichte von Doodle mit weltweit mehr als 20 Millionen Nutzern schreiben wir gerade mit verschiedenen Wachstumskampagnen fort. Die enge Kooperation mit intelligenten und dynamisch wachsenden Services wie Leetchi passt perfekt zu dieser strategischen Wachstumsoffensive.“

Euer Doodle-Team

Familien heute: Gefordert in der Alltagsorganisation – und schlecht beraten bei der Kommunikation

Familie als Rückzugsort? Das war einmal. Eine internationale Studie* des Online- Terminplaners Doodle in Deutschland, USA und Frankreich belegt, dass Familienleben heute vor allem eines bedeutet: einen immensen Organisationsaufwand im privaten Alltag. Eine große Rolle spielt dabei die aktuelle Job-Situation von Eltern. Wer berufstätig ist, dessen organisatorischer Wille ist auch im Privatleben hoch – allerdings ist dessen Stress-Empfinden ebenfalls stärker ausgeprägt. Aber auch bei der Nutzung von Kommunikationsmitteln hat das Thema Arbeit großen Einfluss: Besonders E-Mails, elektronische Kalenderanfragen und Doodle werden deutlich regelmäßiger von Eltern eingesetzt, die zugleich im Berufsleben stehen. Weit vorne steht jedoch bei allen nach wie vor das Telefon, um Absprachen mit mehreren zu treffen. Und das, obwohl dieses Kommunikationsmittel für Gruppen sicher der größte Zeitfresser im Alltag ist und es bessere Alternativen gibt.

Mit mehreren Personen Termine abzustimmen oder Entscheidungen zu treffen, kann extrem viel Zeit und Nerven kosten. Wir haben Eltern und Nicht-Eltern gefragt, wie häufig sie im privaten Alltag mit solchen Vereinbarungen in der Gruppe konfrontiert sind.

Zeit und Nerven sind gefragt

Eltern haben einen deutlich höheren Organisationsaufwand

Von Elternabenden, Sportverabredungen bis hin zu Urlaubsplänen: Eltern haben einen deutlich höheren Organisationsaufwand im Privatleben – der mit der Anzahl Kinder im Haushalt noch ansteigt. Interessant ist, dass weibliche und männliche Befragte sich dabei so gut wie nicht unterscheiden: Das deutet darauf hin, dass die Väter heute genauso stark in den privaten Mikrokosmos der Familie involviert sind wie die Mütter.

Massive Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt es aber immer noch in punkto Berufstätigkeit: Nach wie vor arbeiten wesentlich mehr Väter als Mütter in Vollzeit (91% vs. 54%). Ebenfalls deutlich: Teilzeitarbeit ist nicht nur ein Frauenthema, sondern auch ein deutsches – wie eine Betrachtung der berufstätigen Mütter in den drei Ländern zeigt:

Mütter gehen arbeiten

Wie Mütter arbeiten gehen

Wie nehmen Eltern ihren Familienalltag und die organisatorischen Herausforderungen wahr? Knapp die Hälfte der befragten Mütter und Väter bezeichnet sich als Organisator innerhalb einer Gruppe – und fast ebenso stark ist die Zustimmung zur Aussage, dass Terminfindung für mehrere Personen nervt. Und obwohl Eltern viel häufiger mit Gruppen-Vereinbarungen zu tun haben, gibt weniger als ein Drittel der Befragten an, dass sie sich gerne in größerer Runde treffen:

Organisation des Familienalltags

Der Familienalltag und dessen Organisation

Mütter empfinden privat deutlich mehr Zeitdruck als Väter (49% vs. 38%) – und das, obwohl Väter sich doch in fast gleichem Maße im Privatleben mit Gruppen-Absprachen konfrontiert sehen. Einen möglichen Hinweis gibt das Statement zur Anzahl der Kindertermine, denn weibliche Elternteile stimmen dieser Aussage häufiger zu. Vielleicht, weil sie letztlich doch für diesen speziellen Bereich des Privatlebens verantwortlich sind?

Einen interessanten Länderunterschied gibt es bei dem Wunsch nach einer SMS- Terminbestätigung: Die französischen Eltern befürworten das (58%), während amerikanische (45%) und vor allem deutsche Eltern (24%) dem eher skeptisch gegenüber stehen.

Die wichtigste Rolle bei der Wahrnehmung des Organisationsalltags spielt aber die Berufstätigkeit: Wer in Vollzeit oder Teilzeit arbeitet, bezeichnet sich häufiger als Organisator, findet die gemeinsame Terminfindung noch nerviger und fühlt sich stärker unter Zeitdruck.

Dieser Zusammenhang mit der Berufstätigkeit wird auch in einer weiterführenden Analyse der Daten noch mal sehr deutlich, bei der wir anhand der abgefragten Statements einen Organisations-Index und einen Stress-Index gebildet haben:

Weiterführende Analyse zu Stress

Der Organisations- und der Stressindex

Wir wissen, dass Familien ein höheres Aufkommen an Gruppen-Vereinbarungen haben – und dass die Genervtheit über die Terminfindung mit mehreren Personen ganz oben rangiert. Betrachtet man die Regelmäßigkeit, in der Mütter und Väter vorhandene Kommunikationsmittel für genau solche Gruppenverabredungen nutzen, erklärt sich die Unzufriedenheit: Denn die meisten Befragten verwenden mit E-Mail oder Telefon nach wie vor die Mittel, die sich durch das Hin und Her aller Beteiligten am wenigsten dafür eignen:

Familientermine organisiert

Wer nutzt was in der Terminfindung

Berufstätigkeit ist der zentrale Faktor dafür, welche Kommunikationsmittel wie häufig genutzt werden: Zum einen geben berufstätige Eltern an, nahezu alle Mittel regelmäßiger zu verwenden als die Eltern ohne aktuelles Berufsleben. Besonders stark ist der Unterschied bei E-Mail und Kalenderanfragen – die letzteren scheinen vor allem Müttern und Vätern vertraut zu sein, die arbeiten. Aber auch Doodle wird deutlich öfter von Berufstätigen dafür eingesetzt, auch privat Termine oder Gruppenabsprachen zu organisieren.

Neben der Berufstätigkeit gibt es aber auch länderspezifische Vorlieben bei der Nutzung der Kommunikationsmittel. So setzen amerikanische Eltern vermehrt auf soziale Netzwerke, um Termine in der Gruppe abzustimmen oder Entscheidungen herbei zu führen. Bei den deutschen Befragten hat diese Funktion offenbar WhatsApp übernommen: 45% der deutschen Mütter und Väter nutzen den Messengerdienst sogar regelmäßig, weitere 25% „manchmal“ für Gruppenabsprachen. Dem stehen über 80% amerikanische und französische Eltern gegenüber, die WhatsApp niemals dafür verwenden. WhatsApp scheint diesbezüglich also ein deutsches Phänomen zu sein.

Doch ob soziales Netzwerk oder WhatsApp, ob Telefon oder E-Mail: Es ist ein Fakt, dass Familien für die Kommunikation mit Gruppen meist wenig effiziente Wege gehen. Mit Doodle lässt sich aber genau für diesen Gruppenfall bis zu zwei Dritteln an Zeit einsparen, wie eine Studie im Rahmen einer Abschlussarbeit an der ETH Zürich gezeigt hat. Schon bei der Verabredung in kleineren Gruppen gewinnt man durch den Online-Terminplaner eine Viertelstunde an freier Zeit – das bedeutet bereits bei drei Absprachen pro Woche für Eltern und Nachwuchs eine Extra-Partie „Mensch ärgere dich nicht“.

*Zweistufige internationale Online-Befragung im Juli 2014 in Deutschland, USA und Frankreich von Befragten im Alter 18-60 Jahre / Familien in der Internet-Gesamtbevölkerung über Toluna Online Panel / Familien und Nicht- Familien über Doodle Onsite-Befragung. Die vorliegende Analyse konzentriert sich auf Befragte der Altersgruppe 30-49 Jahre, in der sich auch mehr als die Hälfte aller befragten Eltern befinden (N=6.562).

Schlaue Organisation des Familienalltags: Doodle und andere Helfer aus dem Web

Der Mangel an Zeit setzt Eltern im Alltag am meisten unter Druck*. Auch unter den Doodle Usern gibt es sicher viele Familien, die täglich ihren komplexen Alltag organisieren müssen. Schon mit Doodle lassen sich im Familienleben viele zeitliche Freiräume schaffen – wenn es darum geht, die viel beschäftigten Kinder zu verabreden, den Termin für den nächsten Elternabend zu finden oder ein Wochenende mit Freunden zu planen.

*Quelle: AOK-Familienstudie 2014 / veröffentlicht im März 2014

Doodle Termine

Termin finden mit Doodle

Doch es gibt natürlich noch mehr praktische Web-Services und Apps, die Familien bei der Organisation des täglichen Lebens unterstützen: Wir haben einige dieser schlauen Helfer für Sie zusammengestellt. Vielleicht können wir Ihnen damit ja noch mehr Zeit schenken?

In Familien wird ständig für irgendetwas Geld gesammelt: für die nächste Klassenfahrt, das gemeinsame Geschenk zum Kindergeburtstag, die neuen Trikots für die Mannschaft… Optimal für alle privaten Finanzminister ist Leetchi Man erstellt online einen Pool, in den alle ihren Beitrag einzahlen können. Ganz ohne Spendenschwein und lästiges Hinterherlaufen.

Kinder, die ohne lange Diskussionen ihre Zähne putzen und ganz freiwillig kleine Aufgaben im Haushalt übernehmen? Choremonster ist ein spielerisches Tool für Familien, das mit der Vergabe von Punkten zum Mitmachen motiviert. Die Idee aus den USA gibt es seit kurzem auch in Deutschland als App für iOS und Windows.

Taschengeld, Wocheneinkauf und neue Schuhe: Je größer die Familie ist, desto vielfältiger sind die alltäglichen Ausgaben. Damit man alles im Blick behält, hilft die App Mein Haushaltsbuch bei der Budgetverwaltung – in der iOS- oder Android-Version.

Gute Tipps von Eltern für Eltern: Wer mit dem Nachwuchs unterwegs ist, findet mit der App Babyplaces inzwischen schon 30.000 Orte, die man in seiner Nähe ohne Probleme mit Babys und Kleinkindern aufsuchen kann. Von kinderfreundlichen Cafés über die schönsten Spielplätze bis hin zum nächstgelegenen Wickelplatz (Versionen für iOS, Android und Windows). Und hier hilft dann die Kombination mit Doodle, denn für die Koordination des Termins mit den Müttern und Vätern der befreundeten Kinder lässt sich mit Doodle wirklich ordentlich Zeit sparen.

Wo bist Du gerade? Sicher angekommen? Schon auf dem Heimweg? Mit Familonet können sich Familienmitglieder jederzeit über ihren aktuellen Standort austauschen. Die App für iOS und Android zeigt an, wer sich gerade wo aufhält – vorausgesetzt, auch die Teenager haben die Funktion frei gegeben…

Im Urlaub mal richtig Zeit für die Familie haben – doch meist kostet schon die Vorbereitung extrem viel Zeit und Nerven. Mit den Apps Pack the Bag und Packing List wird das Kofferpacken ab sofort für die Eltern zum Kinderspiel: dank hilfreicher Checklisten, mit denen man den Überblick behält. Auch dann, wenn man nicht nur das eigene Gepäck zusammenstellen muss…

Und jetzt wünschen wir einen schönen Sommer
Ihr Doodle Team

WM-Termine vereinbaren und mit Doodle feiern

Gemeinsam mit unserem Schweizer WM-Partner HILTL vereinbaren wir auch in diesem Jahr wieder Termine zum gemeinsamen Spiele-schauen. In den alt ehrwürdigen Industriehallen der MAAG, im lebhaften Kreis 5 von Zürich, werden alle 64 Spiele live übertragen und Doodle ist bei vielen dieser Spiele live dabei.

Doodle WM-Special

Wir vereinbaren die Termine zur WM2014 in Zürich

So wie beim absoluten Top-spiel am Freitag, den 13. (!) zwischen Holland und Spanien haben wir exklusive Plätze im VIP-Bereich erhalten und erleben hier den Genuss vom HILTL Catering und gestochen scharfe Sicht auf die schönsten Fussballspiele des Jahres.

Die Location bietet Platz für bis zu 5000 Fussballfans. Wer selbst aktiv werden möchte, kann sich in der Game Zone am Maxi-Tischkicker für bis zu 20 Personen messen, oder sich an den Playstation-Konsolen die Daumen wund spielen. Dazu: edler Sound von lokalen DJ‘s, hausgemachte HILTL-Spezialitäten, kühles Bier und frisch gemixte Drinks. Im Outdoorbereich bietet die MAAG zudem klassische Grill-Spezialitäten an.

Die Partnerschaft mit HILTL – auch zu dieser WM wieder ein voller Erfolg. Termine vereinbaren mit dem Doodle WM-Planer – spielend einfach.

Ihr Doodle Team

Beim Planen ist die Schweiz der Weltmeister: Optimale WM-Vorbereitung mit Doodle

Es ist die heisseste Zeit für die Fussballfans weltweit: die WM in Brasilien zeigt uns 64 Fußballspiele in nur vier Wochen – bis zu drei Spiele täglich, das sind 5.760 Minuten Fussball, ohne Nachspielzeit oder Verlängerung ab dem Achtelfinale.

Wer die WM zusammen mit Freunden verfolgen will, sollte rechtzeitig mit der Planung beginnen. Spielkalender und Tippspiele gibt es an jeder Ecke, doch wir haben uns in diesem Jahr etwas ganz Besonderes ausgedacht. Der Online-Terminplaner Doodle aus Zürich bietet gratis einen Spielplan mit echtem Mehrwert an: finden sie mit wenigen Klicks heraus, wie der Kalender ihrer Freunde aussieht und mit wem man welche Spiele anschauen kann. Das ist WM Freude pur!

Einfach die eigenen Wunsch-Spiele auswählen und eine Terminanfrage an die Fußball-Clique schicken, in die sich dann jeder eintragen kann. Und ob man dann beim Public Viewing oder auf dem heimischen Sofa mitfiebert, das entscheiden sie in der Umfrage. Ob mit Grillgut oder Pizza – darüber lässt sich mit einer kurzen Doodle-Umfrage ganz demokratisch abstimmen. Schon heute die richtige Mannschaft fürs gemeinsame Jubeln aufstellen!

Screenshot Termintabelle

Viel Spass mit dem WM Planer von Doodle wünscht das Doodle Team